Leichte Sprache| A A A
Die Größe der Schrift und Grafiken lässt sich wie folgt ändern: Strg-Taste gedrückt halten und Taste + oder - drücken. Mit Strg und 0 (Null) können Sie die Schriftgröße wieder auf den Standard zurücksetzen.
Contact 030 123 456 789

Tannenhof Berlin-Brandenburg

Herzlich willkommen auf unserer Internet-Seite.
Hier finden Sie alle wichtigen Informationen über den Tannenhof Berlin-Brandenburg in Leichter Sprache. 

Was ist der Tannenhof Berlin-Brandenburg?

Der Tannenhof Berlin-Brandenburg ist ein sozialer Dienstleister.

Das bedeutet:
Der Tannenhof Berlin-Brandenburg hat viele verschiedene Angebote für Menschen, die Unterstützung möchten.
Dabei geht es immer um das Thema Sucht.

Den Tannenhof Berlin-Brandenburg gibt es seit 1979.
Insgesamt hat der Tannenhof Berlin-Brandenburg 32 Standorte in Berlin und Brandenburg mit unterschiedlichen Einrichtungen und Angeboten.
Zum Beispiel mehrere Therapie-Zentren und mehrere Wohnheime.

Für wen sind die Angebote im Tannenhof Berlin-Brandenburg?

Die Angebote im Tannenhof Berlin-Brandenburg sind für

  • Erwachsene und Jugendliche, die sucht-krank sind
  • Erwachsene und Jugendliche, die sucht-gefährdet sind
  • Kinder und Jugendliche von sucht-kranken Eltern

Der Tannenhof Berlin-Brandenburg hat Angebote für Menschen mit

  • Alkohol-Sucht
  • Drogen-Sucht
  • Rauch-Sucht
  • Medikamenten-Sucht
  • Ess-Sucht
  • Spiel-Sucht

Welche Angebote hat der Tannenhof Berlin-Brandenburg?

Der Tannenhof Berlin-Brandenburg hat Angebote in den Bereichen:

  • Sucht-Rehabilitation
    Rehabilitation bedeutet Wiederherstellung.
    Bei der Sucht-Rehabilitation bekommt man nach der Sucht-Krankheit Hilfe, um in den Alltag zurückzufinden.
  • Psychosomatische Angebote
    Psychosomatik bedeutet, der Körper macht Probleme.
    Zum Beispiel Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel.

    Die Ursache dafür ist aber nicht körperlich, sondern seelisch.

    Das Wort Psychosomatik kommt von dem Wort Psyche.
    Das bedeutet: Seele.
    
Der Tannenhof Berlin-Brandenburg hilft Menschen nach einer Therapie mit psychosomatischen Angeboten.
    Und zusammen mit Firmen helfen wir Mitarbeitern aus diesen Firmen dabei den Körper und die Seele zu heilen.
  • Sucht-Beratung
  • Sucht-Therapie

    Zum Beispiel stationäre und ambulante Sucht-Therapie.
    Bei einer stationären Sucht-Therapie bleibt man über Nacht am Behandlungs-Ort.
    Das können eine Nacht oder mehrere Nächte sein.

    
Bei einer ambulanten Sucht-Therapie bleibt man nicht über Nacht am Behandlungs-Ort.
  • Betreutes Wohnen
  • Schule und Berufs-Ausbildung
    Zum Beispiel für Kinder mit sucht-kranken Eltern.
  • Prävention

    Prävention bedeutet: vorbeugen.
    
Präventions-Angebote sollen dabei helfen, dass man nicht süchtig wird und gesund bleibt.
    Zum Beispiel durch Sport-Angebote und Beratungs-Angebote.
  • Hilfen für Kinder

    Zum Beispiel ein Kinderhaus für Kinder von sucht-kranken Eltern.

Die Angebote hat der Tannenhof Berlin-Brandenburg auf 2 Betriebe aufgeteilt.

Seit 2015 gibt es:
den Verein Tannenhof Berlin Brandenburg e.V.
die Firma Tannenhof Berlin Brandenburg gGmbH.

Der Verein und die Firma arbeiten eng zusammen. Gemeinsam heißen sie Tannenhof Berlin-Brandenburg.

Welche Ziele hat der Tannenhof Berlin-Brandenburg?

Der Tannenhof Berlin-Brandenburg setzt sich dafür ein, dass Menschen einen Weg aus ihrer Sucht-Erkrankung finden.

Und dass Kinder und Jugendliche Hilfe bekommen, die von Sucht betroffen sind. Zum Beispiel, weil sie sucht-kranke Eltern haben.

Deshalb arbeitet der Tannenhof Berlin-Brandenburg mit Abstinenz-Orientierung.
Abstinenz bedeutet: sich von etwas fernhalten.

Abstinenz-Orientierung bedeutet:

  • Sucht-Kranke leben ohne ihr Sucht-Mittel.
 Damit sie ihr Leben wieder selbstständig führen können.

    Und damit sie wieder am Leben in der Gesellschaft teilnehmen können.
  • Kinder und Jugendliche werden durch verschiedene Angebote vor einer Sucht-Erkrankung geschützt.
    Und sie werden in ihrer Entwicklung gefördert und unterstützt.

Wie arbeitet der Tannenhof Berlin-Brandenburg?

Der Tannenhof Berlin Brandenburg arbeitet eng mit Partnern im Gesundheits-Bereich und im Sozial-Bereich zusammen.
Dazu gehören zum Beispiel Kranken-Kassen und Sozial-Ämter. Aber auch Schulen und Jugend-Ämter.

Der Tannenhof Berlin-Brandenburg ist auch Mitglied bei verschiedenen Organisationen. Zum Beispiel beim Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin und beim Fach-Verband Drogen und Sucht-Hilfe.

Der Tannenhof Berlin-Brandenburg arbeitet dort eng mit Fach-Leuten zusammen. Deshalb ist der Tannenhof Berlin-Brandenburg immer gut informiert und nimmt an wichtigen Gesprächen und Entscheidungen zum Thema Sucht teil.

So kann der Tannenhof Berlin-Brandenburg Menschen mit einer Sucht-Erkrankung besonders gut unterstützen und helfen. 

Wie arbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Tannenhof Berlin-Brandenburg?

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind sehr gut ausgebildet. Sie arbeiten nach einem Qualitäts-Standard.

Das bedeutet:

  • Es gibt Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeit.
  • Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter machen Weiterbildungen.
  • Ihre Arbeit wird von Vorgesetzten überprüft.
  • Sie tauschen sich miteinander über ihre Arbeit aus.

So können unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
eine gute Arbeit für die Menschen machen,

die bei uns Hilfe und Unterstützung bekommen.

Haben Sie Interesse an den Angeboten vom Tannenhof Berlin-Brandenburg?

Der Tannenhof Berlin-Brandenburg bietet Ihnen oder Ihren Kindern viele Angebote rund um das Thema Sucht.

Die Angebote stellt der Tannenhof Berlin-Brandenburg ganz genau für Sie und Ihre Bedürfnisse zusammen.
Sie bekommen genau die Hilfe-Leistung, die Sie benötigen.

Wir beraten Sie gerne!


Den Text in Leichter Sprache hat capito Berlin geschrieben.