Leichte Sprache| A A A
Die Größe der Schrift und Grafiken lässt sich wie folgt ändern: Strg-Taste gedrückt halten und Taste + oder - drücken. Mit Strg und 0 (Null) können Sie die Schriftgröße wieder auf den Standard zurücksetzen.
Direkt-Kontakt 030 123 456 789

Kinderhaus Tannenhof

Das Kinderhaus befindet sich in einem roten Backsteingebäude auf dem idyllischen Tannenhof-Gelände am südlichen Stadtrand von Berlin. Eltern, die im Haupthaus eine Suchttherapie machen, können ihre Kinder mitbringen. Während der Therapiestunden betreuen wir die Kinder im Kinderhaus. Die modernen Zimmer sind liebevoll für die verschiedenen Altersstufen eingerichtet. Die Freiflächen im Garten und der Spielplatz bieten viel Raum für Kinder und Eltern.

Angebote

Angebote

  • 16 Plätze für Kinder bis zum Alter von 10 Jahren, deren Eltern im Tannenhof eine Suchttherapie machen
  • Kinder wohnen mit ihren Eltern zusammen
  • Tagesbetreuung in zwei nach Alter aufgeteilten Gruppen
  • Eltern-Kind-Arbeit und Elternarbeit

Details zu dem umfangreichen Angebot des Kinderhauses von Hausaufgabenbetreuung bis zum therapeutischen Reiten finden Sie in unserem Flyer.

Flyer Kinderhaus (pdf)

Kinderhaus Tannenhof

Mozartstraße 32- 36
12307 Berlin - Lichtenrade

030 / 76 49 25 - 26

030 / 76 49 25 - 49

kinderhaus@tannenhof.de

Besonderheiten der Einrichtung

Eltern bleiben Eltern

Auch während ihrer Suchtherapie bleiben die Eltern für die Erziehung ihrer Kinder verantwortlich. Ihre Kinder leben weiterhin bei Ihnen und verbringen nach den Therapiezeiten der Erwachsenen die gemeinsame Zeit miteinander.

Auch abends werden Eltern und Kinder von Pädagogen unterstützt, am Wochenende bieten wir angeleitete Eltern-Kind-Aktivitäten an und einmal im Jahr findet eine Eltern-Kind-Reise statt. 

Unterstützung für Eltern

Wir helfen den Eltern, ihre Erziehungskompetenzen weiterzuentwickeln. Unter anderem in Einzelgesprächen, Familiengesprächen und einer wöchentliche Elterntherapiegruppe.

Kunsttherapie und Gewaltprävention

Alle Kinder die zwischen 3 und 6 Jahren alt sind, nehmen am Sucht- und Gewaltpräventionsprogramm Papilio teil, welches es neu auch im Kinderhaus gibt. 

Gemeinsam für die Kinder und ihre Eltern findet einmal wöchhentlich die Eltern-Kind-Kunsttherapie statt. Dabei findet die therapeutische Arbeit beim gemeinsamen Gestalten von Kunstwerken statt.

Elterntraining „Starke-Eltern-starke-Kinder“

Unsere praktische Arbeit richtet sich an dem „Starke-Eltern-starke-Kinder“ Training aus, das auf den Prämissen des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB) beruht. Es berücksichtigt: das Kind, die Familie, die Lebenssituation der Familie, die individuellen Stärken der Eltern und ihre Möglichkeiten, das Familienleben zu gestalten.

Lage und Unterbringung

Lage und Unterbringung

  • Nahe der S-Bahn-Station Bahnhof Lichtenrade
  • Die Eltern bewohnen mit ihren Kindern speziell ausgestattete Zimmer im Hauptgebäude
  • Je nach Alter der Kinder wohnen sie zusammen mit ihren Eltern oder in einem eigenen Zimmer neben dem Elternzimmer
  • Täglich frisch zubereitete Vollwertkost
  • Ggf. Besuch der nahegelegenen Schulen

Aufnahme

Voraussetzungen für die Aufnahme im Kinderhaus sind:

  • die Eltern sind im Tannenhof in Suchttherapie
  • die Kostenübernahme durch das zuständige Jugendamt gemäß §27 i. V. m. §32 SGBVIII

Die Aufnahme in das Kinderhaus Tannenhof erfolgt durch die Leiterin des Hauses, Heike Tzschoppe. Sie beantwortet Ihnen auch gerne individuelle Fragen, zum Beispiel zur Kostenübernahme.

Zertifizierungen

Der Träger ist seit 2006 gemäß DIN EN ISO 9001 durch die DQS zertifiziert und von der Berliner Senatsverwaltung für Jugend als Träger der freien Jugendhilfe gemäß § 75 SGB VIII anerkannt.